Wir sind spezialisiert auf die Behandlung von Verletzungen aller Art mit besonderem Schwerpunkt auf Mehrfach- und Schwerverletzte sowie Verletzungen in den Bereichen Becken und Wirbelsäule inklusive den Einsatz von künstlichen Hüftgelenken sowie der Behandlung von Extremitäten- und Abdominalverletzungen.

Die enge Zusammenarbeit mit den Nachbardisziplinen, insbesondere der Plastischen Chirurgie und Handchirurgie als auch der Neurochirurgie sowie der chirurgischen Intensivmedizin, garantiert eine optimale Betreuung unserer Patientinnen und Patienten.

Prof. Dr. med. Hans-Christoph Pape, FACS
Klinikdirektor ​

 

Kontakt

Zuweisende Ärzte
Angebot Sprechstunde

Berichtsanfragen (Montag-Freitag)
BerichteTRA@usz.ch

Notfälle Traumatologie
Tel. +41(0)44 255 60 60
(24 Stunden, 365 Tage)

Klinik für Traumatologie
Rämistrasse 100
8091 Zürich
Tel. +41 (0)44 255 27 55
Tel. +41 (0)44 255 11 11
traumatologie@usz.ch

​Besuchszeit: 13h bis 20h


Die Klinik für Traumatologie ist jetzt auf2000px-YouTube_Logo_2017_svg.png 

News

  • 02.11.2018

    Preisauszeichnung Publikation des Jahres TraumaRegister DGU 2018

    Hans-Christoph Pape, Christian D. Weber, Rolf Lefering, Philipp Kobbe, Klemens Horst, Miguel Pishnamaz, Richard M. Sellei, Frank Hildebrand wurden im Rahmen des TNT-Jahreskongresses 2018 der DGU mit dem Preis TraumaRegister DGU - Publikation des Jahres - für die Arbeit "Blunt Cerebrovascular Artery Injury and Stroke in Severely Injured Patients: An International Multicenter Analaysis", veröffentlicht in : World J Surg (2018) 42: 2043-2053, ausgezeichnet. mehr
  • 01.11.2018

    PD Dr. Paolo Cinelli zum Leiter des Forschungszentrums Chirurgie ernannt

    Wir freuen uns, zusammen mit der Direktion Forschung und Lehre des UniversitätsSpitals Zürich, über die Wahl von PD Dr. Paolo Cinelli zum Leiter des Forschungszentrums Chirurgie per 01.11.2018. Herr PD Dr. Paolo Cinelli leitet seit Januar 2012 die Forschungsabteilung der Klinik für Traumatologie am UniversitätsSpital Zürich und ist seit April 2016 stellvertretender Leiter des Forschungszentrums Chirurgie. Seine Forschungssschwerpunkte liegen in der Stammzellforschung und regenerativen Medizin. mehr
Alle News

Veranstaltungen

  • 11.01.2019 - 13.01.2019

    TDSC Terror and Disaster Surgical Care Intensivkurs

    "BE PREPARED" ! Die Wahrscheinlichkeit für Terroranschläge ist im letzten Jahr signifikant gestiegen. Ärzte und Kliniken stehen vor neuen, bedeutsamen Herausforderungen, die sowohl medizinischer als auch taktisch-strategischer Art sind. Der 2,5 Tages-Intensivkurs zum chirurgisch-taktischen Vorgehen beim Terror MANV bietet die Klinik für Traumatologie USZ in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. und der Sanitätsdienst der Bundeswehr an. Stichtag für die Anmeldung: spätestens bis 30.11.2018. spätere Anmeldung nur auf Anfrage eventuell noch möglich Bitte rasche anmelden, es sind nur noch wenige Plätze verfügbar Zielgruppe: klinisch erfahrene Ärztinnen und Ärzte Expertenwissen aus der Einsatzchirurgie Innerklinisches und interdisziplinäres Management Dynamische Fallsimulation von Terrorlagen Kursinhalte: Präklinik beim Terror: Was ist anders? Innerklinische Strategie Explosionsverletzungen, ballistisches Trauma Taktisch-strategische Entscheidungen: DCS oder TASC Vorbereitung des Krankenhauses Dynamische Fallsimulation von Terrorlagen. Kursgebühr: CHF 1'500.-- pro Teilnehmer (inkl. Verpflegung während des Kurses und 1 gemeinsames Kursdinner) mehr
  • 13.05.2019 - 17.05.2019

    Traumakurs Alpbach (Tirol) - AIOD Akademie

    Vom 13.05.2019 bis 17.05.2019 findet der traumatologische Basiskurs unter der wissenschaftlichen Leitung der Klinik für Traumatologie USZ (Prof. Dr. Christian Hierholzer/ Prof. Hans-Christoph Pape) in Alpbach, Tirol/Osterreich statt. Der Kurs wird von der AIOD Deutschland e.v. organisiert und durchgeführt. Dieser Traumakurse wird von den Teilnehmer aus Deutschland, Schweiz, Osterreich als wichtiger und relevanter Fortbildungskurs bewertet, der sich insbesondere für die Vorbereitung zur Facharztprüfung eignet. Dieser Traumakurs ist als traumatologischer Basiskurs konzipiert und umfasst die Schwerpunkte "Extremitäten- und Kindertraumatologie". Vormittags werden die relevanten Themen der Unfallchirurgie und Orthopädie in Übersichtsreferaten umfassend dargestellt und die Teilnehmer auf den neuesten wissenschaftlichen und evidenzbasierten Wissensstand gebracht. Nachmittgs werden Hand-on-Workshops angeboten, bei denen die Kursteilnehmer in Kleingruppen die Osteosyntheseverfahren am Kunstknochen selbständig unter Anlteiung durchführen können und in denen durch Tutoren alle Implantate, Instrumente und Applikatonen fundiert erklärt werden. Weiterhin werden Seminare abgehalten, die die Vortragsthemen aufgreifen und in denen unfallchirurgische Themen vertieft und Probleme diskutiert werden. mehr
Alle Veranstaltungen

 images.pngATLS.pngLogo_SIWF-Zertifiziert-Weiterbildungsstaette_D_cmyk.jpg


Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.