Veranstaltungen

Wir freuen uns über Ihre aktive Teilnahme an unseren Kursen, Fortbildungsveranstaltungen und Kongressen.

  • 23.10.2018

    Polytrauma Management - beyond ATLS - Berlin

    In diesem Kurs wird das Wissen von Allgemeinchirurgen, Neurochirurgen, Orthopäden, Unfallchirurgen, Intensiv- und Notfallmediziner gebündelt. Dieser 1-tätige Kurs halten wir am 23.10.2018 während des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) in Berlin ab. Zielgruppe: Erfahrene Ärzte, Oberärzte, Notfallärzte, Rettungssanitäter (Ärzte ab dem 3. Ausbildungsjahr). Kursgebühr: Euro 100 Sprache: Englisch Registration mittels anliegendem Formular. Die Kontoverbindung wird Ihnen mit der Anmeldebestätigung bekannt gegeben. Credit points: 08 Schweiz.Ges. für Chirurgie SGC 06 Ärztekammer Berlin beantragt: Schweiz. Gesellschaft für Notfall und Rettungsmedizin This one-day course will take place on October 23, 2018 during the DGOU Congress in Berlin. The organizers feel that the widesprad implementation of the ATLS algorithm has tremendously improved the acute treatment of severely injured patients. Following the initial resuscitation phase, controversies and ongoing changes have occured that are worth reviewing. Therefore, theses courses address the issues "Beyond ATLS". Target group: Experienced physicians, emergency physicians, paramedics, and so on. Congres Fee: Euro 100 Course language: English Registration by means of the enclosed form The account details will be sent to you with the registration confirmation mehr
  • 23.11.2018

    Swiss VAC Day- Wundtherapie

    In den vergangenen Jahren und Jahrzehnten haben sich in der Chirurgie entscheidende Innovationen und Entwicklungen gezeigt, die im heutigen Alltag kaum mehr wegzudenken sind. Wir möchten dabei die Entwicklung der Vakuum-Wundtherapie, insbesondere der damit einhergehenden Instillationstherapie, als Highlight vorzeigen. Auch bei der Prävention von Wundinfekten nach chirurgischen Eingriffen gibt es interessante Neuerungen. Nicht zu vergessen ist in der Schweiz das ambulante Setting, bei dem grosse Fortschritte im Patientenkomfort erzielt wurden. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung, über Ihre Erfahrungen im Dialog mit nationalen und internationalen Anwenderexperten. Folgende Fachgesellschaften haben Credit points zugesprochen: Schweiz. Ges. für Chirurgie (SGC): 6 CME Schweiz. Ges. für Orthopädie (SGOT): 4 CM Schweiz. Ges. für Plastische Chirurgie, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (SGPRAC): 2 CME Schweiz. Ges. für Infektiologie (SGINF): 4 CME mehr
  • 11.01.2019 - 13.01.2019

    TDSC Terror and Disaster Surgical Care Intensivkurs

    Im Gegensatz zum "normalen" Massenanfall von Verletzten (MANV), welcher in der Regel durch die Katastrophenpläne der Spitäler konzeptionell abgehandelt wird, gibt es beim "Terror"-MANV einige Besonderheiten. Um mehr über diese Besonderheiten zu erfahren und die strategischen Entscheidungen in Planspielen zu üben, hat die Deutsche Gesllschaft für Unfallchirurgie zusammen mit dem Sanitätsdienst der Bundeswehr unter Schirmherschaft der Akademie der Unfallchirurgie GmbH einen 2,5 tägigen Kurs (TDSC, www.tdsc-kurs.de) entwickelt. Stichtag für die Anmeldung: 31.10.2018 Zielgruppe: klinisch erfahrene Ärztinnen und Ärzte Expertenwissen aus der Einsatzchirurgie Innerklinisches und interdisziplinäres Management Kursinhalte: Präklinik beim Terror: Was ist anders? Innerklinische Strategie Explosionsverletzungen, ballistisches Trauma Taktisch-strategische Entscheidungen: DCS oder TASC Vorbereitung des Krankenhauses Dynamische Fallsimulation von Terrorlagen. Kursgebühr: CHF 1'500.-- pro Teilnehmer (inkl. Verpflegung während des Kurses und 1 gemeinsames Kursdinner) mehr
  • 12.09.2019 - 13.09.2019

    9. Interdisziplinärer Kurs Polytraumaversorgung - das Zürcher Paradigma - in Kooperation mit ESTES

    Dieser 9. Interdisziplinäre Kurs findet in Kooperation mit der European Society for Trauma and Emergency Surgery (ESTES) am UniversitätsSpital Zürich statt. Das Steering Board Polytrauma Course ESTES wird gleichzeitig tagen. Die Behandlung schwerverletzter Patienten konnte in der letzten Dekade durch standardisierte, prioritätenorientierte Vorgehensweisen während aller Phasen wesentlich verbessert werden. Verschiedene etablierte Kursformate (z.B. PHTLS, ATLS) vermitteln die dazu erforderlichen theoretischen Inhalte und praktische Skills. Entscheidend für den individuellen Behandlungserfolg ist ein gut funktionierendes Team fachkompetenter Spezialisten. Zum Team gehören Anästhesisten, Chirurgen, Intensivmediziner, Radiologen und wenn nötig weitere Spezialisten. Kursziel: Vermittlung fachspezifischer Kerninhalte und Innovationen der Polytraumabehandlung interdisziplinär sowie Teaminteraktionen und Teamperformance zu fördern. Die praktischen Übungen, wie z.B. das Simulationstraining im Simulationszentrum des USZ, sind integrative Bestandteile dieses zweitätigen Kurses. mehr